ShowroomAussenansichtKompressionsraumRadstudioMaßkabineZentrum für BewegungsnalyseLaufbandRückenstudioWerkstatt


Zum Grenzgraben 7
76698 Ubstadt-Weiher

0 72 51 - 6 82 74
e-m@il senden

Montag - Freitag
08.30 - 12.30 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr

Mittwochnachmittags geschlossen!

04.08 bis einschließlich 01.09
Samstags geschlossen

 

ANFAHRTSBESCHREIBUNG

Sie sind hier: News
17.04.2016

Dem Schmerz auf der Ferse!

Bei dem neuartigen Schmerzkonzept „BIOPATHOTEC – schmerzfreier gehen“ handelt es sich um ein funktionell- und qualitätsorientiertes Konzept zur wirkungsvollen Behandlung von komplexen Schmerz- und Beschwerdebildern im Bereich Fuß, Knie, der Hüfte oder der Wirbelsäule. Ansatzpunkt der BIOPATHOTEC Behandlung bilden die Füße als Fundament des Körpers. Durch den neuartigen, intelligenten und schmerzlindernden Einsatz der Bodenreaktionskräfte können Schmerzen spürbar gelindert und langfristige Schädigungen sowie unnötige Operationen vermieden werden. Das Schmerzkonzept beruht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen aus den Bereichen Sport, Bewegungsanalyse, Rheuma und Sensomotorik. BIOPATHOTEC analysiert die Ursache und behandelt nicht nur das Symptom Schmerz.

Beim Schmerzkonzept BIOPATHOTEC werden auf höchstem Wissens- und Technikniveau funktionelle und dynamische Testverfahren durchgeführt, welche die notwendigen Informationen für eine individuelle Versorgung liefern. Im Rahmen einer Ganganalyse werden die Bodenreaktionskräfte mit schädigendem Einfluss auf den Körper beim Abrollen des Fußes gemessen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden mit komplexen biomechanischen Modellen abgeglichen, um Fehler im Gangbild zu erkennen und Behandlungsstrategien abzuleiten. Auf Basis der gewonnenen Daten erfolgt zunächst eine Probeversorgung des Patienten, anhand derer sofort die Wirkungsweise der Einlage getestet werden kann. Erst dann erfolgt die Konstruktion der individuellen BIOPATHOTEC Einlage. Diese gibt einen muskulären Anreiz und schafft die Grundlage für ein verbessertes Gangbild. Die Gelenke werden wieder gleichmäßig belastet, so dass Beschwerden im Fuß, Knie, der Hüfte oder der Wirbelsäule nachhaltig gelindert werden können.

Der Unterschied zur klassischen Einlagenversorgung ist bei BIOPATHOTEC die Durchführung einer ausführlichen Anamnese, Befundung und Analyse, welche sich vor allem in den folgenden Punkten abhebt: Schmerzbefragung vor und nach der Einlagenversorgung – Individuelle funktionelle Tests zur Einstufung der Beschwerden – Computergestützte Druckverteilungsmessung und 2D-Bewegungsanalyse zur Analyse der pathologischen Bewegungsmuster – Testeinlage im Probeschuh – Individuelle Trainingsempfehlungen bei Abholung der Einlage – Einlagenkontrolle nach 4 – 6 Wochen.

Ein wichtiger Grundsatz von BIOPATHOTEC ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Orthopädieschuhtechnikern, Orthopäden und Physiotherapeuten zum Wohle des Patienten. Somit wird eine sich gegenseitig ergänzende, fachübergreifende und damit zielführende Versorgung gewährleistet, in die der Patient aktiv mit in die Therapie einbezogen wird. Gemeinsam werden Zielvereinbarungen getroffen und spezifische Trainingsübungen erteilt. Die Beschwerden werden interdisziplinär, ganzheitlich und damit effizient therapiert.

Weitere Infos zum neuen Schmerzkonzept BIOPATHOTEC unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.biopathotec.de und bei Wiedemann Orthopädie-Schuhtechnik GmbH, Zum Grenzgraben 7, 76698 Ubstadt-Weiher (Tel. 07251 68274).

Aktuelles:

05.06.2018

Juni-Aktion für Triathleten!

Du bist Triathlet und willst dich und dein Rad komplett durchchecken lassen? Dann ist unsere...


29.03.2018

Ostersamstag geschlossen!

Samstag 31.03.2018 geschlossen